07. November 2019

von

Ein typischer Fall von “wer lesen kann …”

Letzte Woche haben wir uns gewundert, warum unser toller Bautrupp die Fallrohre der Dachrinnen nicht an den Kanal angeschlossen hat, sondern diese ca. 20cm über dem Boden einfach ins Leere liefen. Bei Regen natürlich eine wundervolle Sache, wenn sich der Garten so langsam in einen Teich verwandelt.

Wir haben dann direkt unseren Bauleiter kontaktiert und gefragt, wann der Anschluss denn erfolgen wird?! Er hat uns dann dezent darauf hingewiesen, dass lt. Vertrag die Leistungen von SchwörerHaus erst ab Oberkante Bodenplatte beginnen. Somit mussten wir uns jetzt um diese Arbeiten kümmern.

Gott sei Dank haben wir mit Magnus Lüdtke einen an der Hand, der so etwas schnell und unkompliziert erledigt – er macht das wahrscheinlich noch diese Woche.

Ich bin mit ihm so verblieben, dass ich die Anschlüsse freischaufle und er schließt an. Das buddeln habe ich mir allerdings leichter vorgestellt – Lehmboden plus Dauerregen macht keinen Spaß. Dazu kommt, dass ich nur drei von vier Anschlüssen gefunden habe.